Warning: Table './drupal/watchdog' is marked as crashed and should be repaired query: INSERT INTO watchdog (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '%message in %file on line %line.', 'a:4:{s:6:\"%error\";s:12:\"user warning\";s:8:\"%message\";s:319:\"Can't create/write to file '/tmp/#sql_200_0.MYI' (Errcode: 122)\nquery: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'chrestonim' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module\";s:5:\"%file\";s:53:\"/srv/www/cms.chrestonim.de/modules/block/block.module\";s:5:\"%line\";i:433;}', 3, '', 'http://chrestonim.de/lexikon/kartographie', '', '54.36.150.94', 1563186041) in /srv/www/cms.chrestonim.de/includes/database.mysqli.inc on line 128
Kartographie | Chrestonim Play by EMail Rollenspiel (PbEM)
user warning: Can't create/write to file '/tmp/#sql_200_0.MYI' (Errcode: 122) query: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'chrestonim' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module in /srv/www/cms.chrestonim.de/modules/block/block.module on line 433.

Kartographie

Was den Gelehrten über ihre eigene Welt bekannt ist

Aufgrund der beobachteten Krümmung der Welt und den daraus resultierenden herausragenden Berechnungen der Alara Jhascandell Akkrijas, sowie den Erweiterungen der Alara'schen Weltformeln durch den menschlichen Denker Amresh Melhal aus Ashrabad war es möglich, die Fläche der gesamten Welt Chrestonim zu berechnen. Wenn auch noch einige Ungewißheit in diesen Formeln steckt, so darf angenommen werden, daß sie eine Fläche von über 2.600 Temejh hat. Neueste Landkarten können zumindest 400 Temejh davon wenigstens aus Legenden und verworrenen Reiseberichten ein Gesicht in Form von oftmals willkürlich gezogenen Küstenlinien und auf gut Glück plazierte Gebirgsketten geben. Wiederum 150 Temejh davon sind in der Tat mehr oder weniger erforscht und angefertigte Karten entsprechen auch mit etwas gutem Willen den wahren Verhältnissen.

Das heißt im Klartext: fünf Prozent Chrestonims sind verläßlich kartographiert, 85% der Welt jedoch sind auf keiner Karte des chiranischen oder menschlichen Kulturkreises auch nur ansatzweise verzeichnet und niemand kann davon berichten.

Und das Unbekannte beginnt schon direkt vor der Haustüre: einzig die Siedlungsgebiete der Allianz, die Uferregionen des Großen Stroms, die Senke direkt unter der Brücke, Yedea, sowie die Küstenregionen des östlichen Metchà dürfen als "bekannt" gelten, die großen Dschungeltäler, die Gebirge und alles Land jenseits der Verkehrswege wurden nie erforscht. Und dabei hat es niemals an Versuchen gemangelt, doch Landexpeditionen haben sich stets als Fehlschlagerwiesen: nicht nur daß die wenigsten Forschungsgruppen jemals zurückkehrten - die Orientierung inmitten der grünen Hölle des Dschungels ist sehr schwierig und eine aussagekräftige Vermessung und Kartographierung schlicht unmöglich.

Die Röhrengestalt der Welt ist - zumal sie ja optisch wahrnehmbar ist - eine in Mradoshan wissenschaftlich und auch religiös anerkannte Tatsache. Das wirft die Frage auf, was sich denn über dem Himmelsgewölbe, hinter den Enden der Welt und unter dem Erdreich befinde. Die einzige Antwort vermag hier die Religion geben, die vom Jenseits, den Palästen der Götter und ihren Paradiesen spricht.