Warning: Table './drupal/watchdog' is marked as crashed and should be repaired query: INSERT INTO watchdog (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '%message in %file on line %line.', 'a:4:{s:6:\"%error\";s:12:\"user warning\";s:8:\"%message\";s:319:\"Can't create/write to file '/tmp/#sql_200_0.MYI' (Errcode: 122)\nquery: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'chrestonim' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module\";s:5:\"%file\";s:53:\"/srv/www/cms.chrestonim.de/modules/block/block.module\";s:5:\"%line\";i:433;}', 3, '', 'http://chrestonim.de/lexikon/mradoshan', '', '148.251.235.104', 1565815378) in /srv/www/cms.chrestonim.de/includes/database.mysqli.inc on line 128
Mradoshan | Chrestonim Play by EMail Rollenspiel (PbEM)
user warning: Can't create/write to file '/tmp/#sql_200_0.MYI' (Errcode: 122) query: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'chrestonim' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module in /srv/www/cms.chrestonim.de/modules/block/block.module on line 433.

Mradoshan

Ardon blickt von dem Manuskript auf. Vor seinen hellen Augen unter den buschigen, wuchernd-weißen Augenbrauen sitzt eine in Brille, deren kleine, runde Gläser in einen dicken Bleirahmen eingefaßt sind. Als er die beiden Besucher erblickt, hellt sich seine ernst studierende Miene auf und ein freundliches Strahlen tritt auf das von einem weißen Vollbart umkränzten Gesicht.
"Ah, Hel und Ilejha! Willkommen in einer der berühmtesten Bibliotheken Mradoshans!" Als Ardon den fragenden Blick der beiden Besucher bei dem Wort "Mradoshan" bemerkt, räuspert sich der alte Bibliothekar. "Ach, diesen Namen kennt kaum noch einer dieser Tage. Mra'Adoshan, das ist der Name des Großen Stromes und Mradoshan war der Name des Landes, den der Strom durchmißt. Doch das, was sich einst als Mradoshan von der Ebene von Nahaya in der Allianz bis zur Mündung des Stroms in den Metchà erstreckte, heißt nunmehr "Allianz", "Ashan'drar" und "Yedea". Ich jedoch nenne die Länder des Großen Stroms immer noch Mradoshan, gibt es einem alten Bibliothekar doch die Illusion, wir seien durch das Wissen und die Geschichte so eng miteinander verbunden, dass die Streitereien um Land und Gold ihren Sinn verlieren." Ardon schüttelt sein weißhaariges Haupt, während er sich umwendet und eine Laterne aus ihrer eisernen Halterung an der Wand entfernt. Leise quietscht das Scharnier, Beim Schwingen der an ihrem Reif. "Folgt mir nur!" sagt Ardon über seine Schulter hinweg, während er die Schreibstube der Bibliothek durchmißt.

Mradoshan - in alten Schriften und vergilbten Pergamenten ist er zu finden, dieser Name. Einst, vor vielen, vielen Jahrhunderten war er in aller Munde, bezeichnete ein Land, das ein Funkeln in den Augen von Abenteurern und Schatzjägern treten ließ, ein Land, das Generationen von Kriegerinnen, Kapitänen und Glücksrittern hinaus in eine ihnen unbekannte Welt ziehen ließ, ein Prozeß, der die ersten Schritte darstellte zu dem, was heute Weltzivilisation geheißen wird.

Heute ist dieser Name fast in Vergessenheit geraten. Er zerfiel unter den Peitschenhieben von Kriegsgaleeren und dem lauten Geschrei der Wesen Mradoshans, seien es nun das lauthalse Schachern um Profite oder die fanatischen Prophezeiungen von Priestern. Was einst als Mradoshan bekannt war, heißt nun Ashan'drar, Yedea, Vobra oder Allianz. Mra Adoshan - das ist der alte Name des Großen Stroms und er gab einst der ganzen Region vom Weltenwall bis zur Küste des weiten Metchà ihren Namen. Vor drei ahrtausenden brachen die ersten Expeditionen der Chirà auf, um das zu erforschen, was hinter den Hügeln der Ebene von Nahaya lag, ihre Neugier ließ sie bis zum See Metchuràn vordringen, ließ sie Schiffe bauen und trug sie auf dem Rücken des Großen Stroms viele Tage fort nach Westen, dem Ozean entgegen. Und für diese unerschrockenen Pioniere war das Land immer das Land des Großen Stroms: Mradoshan.
Doch in diesen drei Jahrtausenden haben sich die Ebenen, Wälder und Hügel an den Ufern des Flusses verändert und der alte Name ist vergessen worden. Staaten und Völker haben sich das Land aufgeteilt und haben ihm neue Namen gegeben. Sie haben Städte und Tempel auf ihm gebaut, haben auf ihm gekämpft und Kinder gezeugt.
Doch wir wollen hier den alten Namen wieder aufnehmen. Denn kein anderer Begriff faßt die Kulturen und Länder am Großen Strom und die angrenzenden Gebiete so gut zusammen wie dieser.
Auch wenn die Einwohner der vielen Städte und Dörfer den Namen ihrer Welt Chrestonim für diese Region verwenden, so soll die Verwendung des Namens Mradoshan doch stets daran erinnern, daß das Land des Großen Stroms nur ein kleiner Teil der Dschungelwelt ist - nur ein schmaler Streifen, abgetrennt durch undurchdringlichen Urwald, schroffe Gebirgszüge und tückische Meerengen von den anderen Ländern, Reichen und Kulturen, die vom Nebel des unerforschten verdeckt werden. Und wollte ein Bewohner Chrestonims von der anderen Seite der Welt einen Namen suchen für jenen Teil Chrestonims, von dem hier berichtet werden soll, so würde er nur diesen einen Namen finden, der das Land so gut beschreibt:
Mradoshan, das Land des Großen Stroms.