Warning: Table './drupal/watchdog' is marked as crashed and should be repaired query: INSERT INTO watchdog (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '%message in %file on line %line.', 'a:4:{s:6:\"%error\";s:12:\"user warning\";s:8:\"%message\";s:319:\"Can't create/write to file '/tmp/#sql_200_0.MYI' (Errcode: 122)\nquery: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'chrestonim' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module\";s:5:\"%file\";s:53:\"/srv/www/cms.chrestonim.de/modules/block/block.module\";s:5:\"%line\";i:433;}', 3, '', 'http://chrestonim.de/node/1086', '', '34.239.157.144', 1566045312) in /srv/www/cms.chrestonim.de/includes/database.mysqli.inc on line 128
Schwangerschafts FAQ | Chrestonim Play by EMail Rollenspiel (PbEM)
user warning: Can't create/write to file '/tmp/#sql_200_0.MYI' (Errcode: 122) query: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'chrestonim' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module in /srv/www/cms.chrestonim.de/modules/block/block.module on line 433.

Schwangerschafts FAQ

Viele Spieler in Chrestonim haben Spaß daran das Alltagsleben auszuspielen und zu gestalten. Dazu gehören auch die Freuden werdender Eltern. Wenn man das nicht einfach so werden möchte, der kann sich für die damit verbundene Spannung des Ungewissen an den Klapperstorch wenden. Hier schon einmal ein paar Erläuterungen vorweg.

Verhütung

Generell ist es möglich in Chrestonim auch zu verhüten. Dafür gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, die unseren irdischen ein wenig ähneln. Entweder nimmt die Frau etwas ein oder der Mann zieht sich etwas über ;o)

Verhütungsbeeren

Verhütungsbeeren sind in jeder gut sortierten Apotheke, bei Heilern oder in Mehdoratempeln erhältlich. Sie werden bei Bedarf eingenommen. Entweder 2 Stunden vor oder 2 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr. Man sollte niemals mehr als 15-20 Stück im Monat nehmen, die sonst folgenden Nebenwirkungen können von Schwindel über Übelkeit bis hin zu Orientierungslosigkeit reichen.

Jhoulans Segen oder Jhoulanafarn

Jhoulanas Segen oder auch Jouhlanafarn, ist eine einjährige Farnpflanze mit stark gefiederten rötlich-gelben Blättern, die bis zu zwei Vat hoch werden kann. Der Farn kommt nur an extrem feuchten Standorten vor und wächst daher fast ausschließlich an den Ufern stehender oder fließender Gewässer. An diesen Stellen entstehen aber nicht selten kleine Farnwälder. Man findet ihn vor allem in Yedea.
Seine Blätter werden zu kleinen Kügelchen gerollt und dann eingenommen wie auch die Verhütungsbeeren. Nebenwirkungen sind keine bekannt.

Chigadarm

Der Darm einer Chiga kann dazu verwendet werden den Samen des Mannes aufzufangen. Man bekommt ihn beim Metzger um die Ecke. Es besteht immer die Möglichkeit, dass er auch platzen könnte.

Schwangerschaftstest

Findige Wissenschaftler in der Allianz haben herausgefunden, wie man die Schwangerschaft einer Frau testen kann. Hierzu muss sie ihren Urin regelmäßig auf ein Säckchen mit Gersa geben und dann die Keimung beobachten.
Keimen und wachsen die Samen schneller als normal, ist die Frau schwanger. Bei Frauen, die nicht schwanger sind bleibt die Wachstumsbeschleunigung der Keime aus.
Eine gut sortierte Apotheke oder der nächste Bauer können sicherlich mit etwas Gersa aushelfen.

Vom Klapperstorch zum Kind

Schwangerschaft

Natürlich könnt ihr selbst auch einfach festlegen, dass Euer Charakter von einem anderen Charakter schwanger ist, vorausgesetzt es gibt eine Einigung über stattgefundenen Geschlechtsverkehr. Aber für Leute, die es etwas spannender mögen kann auch gewürfelt werden. Niemand aber muss würfeln lassen. Nicht alle wollen soetwas spielen.

Wer verhütet, bei dem gibt es eine 5% Schwangerschaftswahrscheinlichkeit, eine Unfallrate, denn keine der drei Methoden ist wirklich sicher.
Ansonsten erhält jeder eine 55% Chance durch meinen Würfel von Mehdora das Geschenk des Lebens zu erfahren.

Die Frage nach dem Vater

Nun, es soll ja Frauen geben, die den Vater nicht eindeutig benennen können. in diesem Fall wird unter Berücksichtigung der Anzahl der möglichen Väter einer ausgewürfelt. Hierbei muss mir nicht verraten werden dafür in Frage kommt, man kann sie Kandidaten auch einfach durchnummerieren oder selbst festlegen, wenn man so viel Spannung dann doch nicht möchte.

Anzahl der Kinder

Menschen, Unuim, Sragon und Mischwesen bekommen in der Regel mindestens ein Kind. Mehrlingsgeburten sind aber durchaus möglich und bisher auch keine Seltenheit.
Anders sieht das bei Chira aus. Sie bekommen immer mindestens 2, höchstens aber 7 Kinder, was nur äußerst selten vorkommt.

Geschlecht

Kinder haben eine 50:50 Chance für ihr Geschlecht, es sei denn es sind Chira. Männliche Chira sind eine Seltenheit und oft geht ein Wurf auch ganz ohne aus. Hierbei gibt es ein Verhältnis von 1:3. Und für jedes Kind wird einzeln gewürfelt.

Komplikationen

Ich würfle mit einem 1W100, bei 1-20 treten die ersten 20 Komplikationen während der Schwangerschaft auf. Bei Unium-Frauen, die ein Sragon oder Menschenbaby austragen oder besonders zart gebauten Menschen/Chira kommen noch die speziellen 21-25 dazu.

Bei einer:
1: Schlimmstmöglich, das Kind ist auf jeden Fall tot, die Mutter schwebt auch in Lebensgefahr und stirbt wenn nicht sofort geholfen wird.
2: Das Baby ist tot.
3: Das Kind lebt, aber die Mutter ist in Lebensgefahr.
4: Der Mutter geht es gut, aber das Kind ist in Gefahr.
5: Eine sehr schwere Geburt, Blutungen, die Gebärfähigkeit ist dahin, die Mutter wird außer diesem nie mehr Kinder bekommen.
6: Wie bei 5, allerdings kann es durch einen sehr fähigen Heiler (denke da an einen Hohepriester der Medhora oder einen Aufenthalt in der Allianz) geheilt werden. Der Spieler weiß nicht ob das heilbar ist oder nicht.
7: Eine schwere Geburt, das Kind ist nicht leicht herauszubekommen, es kommt zu Blutungen. Die Mutter muss hiernach einige Wochen (1W6) das Bett hüten und darf nicht aufstehen. Tut sie es doch 1W6, bei 1 & 2 Auswirkungen wie bei Nr. 5; bei 3 & 4 wie bei Nr. 6; bei 5 & 6 Schwein gehabt.
8: Wie bei Nr. 7, allerdings wird anders gewürfelt, 1-3 wie bei Nr. 6; 4-6 Schwein gehabt.
9: Es kommt zu Komplikationen bei der Geburt, die allerdings keine reellen Auswirkungen haben, das dient nur dazu es für die Spieler spannender zu machen
10: Das hier ist gemein, ich bitte dich um eine Auswahl laufender Plots. Die Fruchtblase platzt in einer möglichst unpassenden Situation und das Kind könnte ebenfalls dort, oder auf dem Weg, zur Welt kommen. (z.B. mitten auf dem Markt, beim Gebet, in einer Sitzung, auf einem Empfang, etc.)
11: Eine Frühgeburt 1W6 bei 2-5 ohne besondere Auswirkungen, das/die Kinder sind normal. ab 35. ssw.
12: Eine Spätgeburt, 2 Wochen bis 1 Monat überfällig, große Schmerzen bei der Geburt
13: Das Kind atmet nicht, die Klapsmethode kann zum Einsatz gebracht werden, sie hat bei einem 1W10 bei 2-9 Erfolg
14: Die Nabelschnur hat sich um den Hals des Kindes gelegt. Bei der Geburt muss daher besonders vorsichtig vorgegangen werden. Auswirkungen, werden eventuell ausgewürfelt, je nachdem wie der Heiler oder die Hebamme bei der Geburt handelt.
15: Es kommt zu frühzeitigen Wehen, im 8. Monat, die Mutter muss zwei Wochen das Bett hüten, und darf sich bis zur Geburt sehr schonen, sonst kann sie das Kind verlieren, würfeln wie bei 7
16: Das Kind liegt in Steißlage, Kaiserschnitt nötig.
17: Die Wehen dauern zu lange weil sie zwischendurch immer wieder abschwächen, Kaiserschnitt nötig.
18: Kind liegt auf dem Ischiasnerv (In dem Fall werde ich mir auch ein paar Plots von dir geben lassen. Je nach Schwere des Problems kann das dazu führen, dass die Mutter sich plötzlich nicht mehr bewegen kann.)
19: Fehlgeburt, dabei 50:50 ob Frühabort bis 16. ssw oder Spätabort 16.-28. ssw
20: Eileiterschwangerschaft, wobei darauf geachtet wird das den schwangeren deutliche Anzeichen dafür geschickt werden und im Normalfall nichts schlimmes passiert, aber auch hier kommt es auf die Spieler an.

21-25: Das Kind ist viel zu groß für die Mutter. Eine normale Geburt dauert daher länger. Außerdem könnte dem Kind während der Geburt ein Knochen brechen. Was aber nicht weiter schlimm ist da es ja schnell verheilt bei so weichen Knochen. Ein Dammriss wird dann sicherlich schwerere Ausmaße habe, wird dann alles gesondert gewürfelt.

Die Chance das überhaupt Komplikationen auftreten läge also bei etwa 20-25%, wobei nochmal eine Chance von ungefähr 50% besteht, dass es zu irgendwelchen Schäden kommt. Es besteht eine Chance von je 2% dass Kind oder Mutter zu Tode kommen (Wenn hier ein Heiler zugegen ist, muss nichtmal das sein), was wie ich denke auch vertretbar ist. Aber man kann Tod von beiden auch ausschließen, je nachdem, wie der Spieler es wünscht. Niemand wird zu irgendetwas gezwungen.
Wenn ich würfeln soll, dann verrate ich das Ergebnis natürlich nicht und man lebt mit dem Ungewissen. Aber man kann hier die möglichen Gefahren sehen.