Warning: Table './drupal/watchdog' is marked as crashed and should be repaired query: INSERT INTO watchdog (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '%message in %file on line %line.', 'a:4:{s:6:\"%error\";s:12:\"user warning\";s:8:\"%message\";s:319:\"Can't create/write to file '/tmp/#sql_200_0.MYI' (Errcode: 122)\nquery: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'chrestonim' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module\";s:5:\"%file\";s:53:\"/srv/www/cms.chrestonim.de/modules/block/block.module\";s:5:\"%line\";i:433;}', 3, '', 'http://chrestonim.de/lexikon/dramana', 'http://chrestonim.de/freelinking/dramana', '51.75.4.103', 1565 in /srv/www/cms.chrestonim.de/includes/database.mysqli.inc on line 128
Dramana | Chrestonim Play by EMail Rollenspiel (PbEM)
user warning: Can't create/write to file '/tmp/#sql_200_0.MYI' (Errcode: 122) query: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'chrestonim' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module in /srv/www/cms.chrestonim.de/modules/block/block.module on line 433.

Dramana

  • Einwohner: 2.340 (fast ausschließlich Menschen, einige Sragon, vielleicht ein Dutzend Chirà und Unuim)
  • Herrschaft: Ältestenrat
  • Tempel: Vanor, Mehdora, Sanikas
  • Stimmung: idyllischer Fischerort mit ein wenig mediterranem Flair, Ausgangspunkt für Erforschungen der Insel Shettema und ihrer alten Ruinen, also guter Stützpunkt für eher "archäologische" Abenteuer.

Die einzige Stadt der Insel Shettema ist eine friedliche und ebenso unbedeutende Gemeinde aus Fischern, Bauern und einfachen Handwerkern. Aus einem einfachen Fischerdorf entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte eine ansehnliche, friedliche kleine Stadt, die aber nur eine geringe Bedeutung als Hafen erlangt hat. Dramanas Einwohner sind friedliebende Gesellen, gläubig und froh, von keiner anderen Nation bedroht zu werden. Die Stadt an sich übt jedoch auf die wenigen Besucher, die Insel sahen, eine gewisse Faszination auf. Auf einer steilen Uferregion gelegen, eingekeilt zwischen steiler Felswand im Westen und Norden und nach Osten hin vom Meer begrenzt, öffnet sich die Stadt nur nach Süden hin und wird dort von einer Mauer abgeschlossen.
Die wenigsten Häuser sind jedoch von Menschenhand erbaut, sondern sie wurden vor Jahrhunderten von Sragon aus dem blanken Fels gehauen, ja sogar manche Einrichtungsgegenstände wie Tische und Sitzgelegenheiten sind aus dem Stein herausgeschnitten und sind fest mit dem Boden verbunden. Stehen die Häuser in Hafennähe zunächst noch nebeneinander und sind immer wieder von gemauerten oder aus Holz bestehenden Bauten durchsetzt, so türmen sie sich in Richtung der Felswände übereinander bis sie schließlich in den Klippen ganz übereinander liegen. Die sich hoch über dem Boden befindenden Eingänge sind nur noch durch Treppen und Leiten erreichbar.